Glutenfreier Käsekuchen ohne Mehl

Artikel aktualisiert am 05.05.2019

Dieser Käsekuchen ist schnell zubereitet. Durch glutenfreie und fruktosearme Zutaten kann er bei beiden Intoleranzen genossen werden. Ist der Quark laktosefrei, ist eine dritte Gruppe glücklich.

Glutenfreier Käsekuchen ohne Mehl
Menge16 PortionenZubereitung1 Stunde 30 Minuten

Hinweis: Trotz der Angabe möglicherweise laktosehaltiger Produkte können diese Rezepte mit alternativen Produkten laktosefrei zubereitet werden.

 1 kg Quark, 40 %
 100 g Vanillepuddingpulver
 5 Eier
 200 g Margarine
 250 g Reissüße oder Reissirup oder Getreidezucker
 2 Prisen Vanille
 1 Esslöffel Zitronensaft
1

Eier trennen. Margarine, Zucker, Eigelb und Vanille mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse rühren.

2

Quark, Puddingpulver und Zitronensaft in einer extra Schüssel glattrühren, dann zur Margarinemischung dazugeben und zu einer Masse verrühren.

3

Das Eiweiß steif schlagen, dabei auf sauberes Gefäß und Rührgerät achten! Das steifgeschlagene Eiweiß zur Quarkmasse geben und vorsichtig unterheben.

4

Springform einfetten. Teig gleichmäßig in die Form geben. Im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten bei 200° C backen. Der Teig kann im Ofen sehr hochkommen. Ist der Kuchen fertiggebacken und kühlt ab, kann er in sich zusammen fallen. Nimmt aber nichts an Geschmack, Konsistenz oder Gelingen 🙂
Guten Appetit!

Zutaten

 1 kg Quark, 40 %
 100 g Vanillepuddingpulver
 5 Eier
 200 g Margarine
 250 g Reissüße oder Reissirup oder Getreidezucker
 2 Prisen Vanille
 1 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung

1

Eier trennen. Margarine, Zucker, Eigelb und Vanille mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse rühren.

2

Quark, Puddingpulver und Zitronensaft in einer extra Schüssel glattrühren, dann zur Margarinemischung dazugeben und zu einer Masse verrühren.

3

Das Eiweiß steif schlagen, dabei auf sauberes Gefäß und Rührgerät achten! Das steifgeschlagene Eiweiß zur Quarkmasse geben und vorsichtig unterheben.

4

Springform einfetten. Teig gleichmäßig in die Form geben. Im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten bei 200° C backen. Der Teig kann im Ofen sehr hochkommen. Ist der Kuchen fertiggebacken und kühlt ab, kann er in sich zusammen fallen. Nimmt aber nichts an Geschmack, Konsistenz oder Gelingen 🙂
Guten Appetit!

Glutenfreier Käsekuchen ohne Mehl
Sind die Informationen in diesem Artikel hilfreich?
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]
Verena

Verena beschäftigt sich als Betroffene seit vielen Jahren mit Nahrungsmittelintoleranzen. Begonnen hat bei ihr alles mit einem langwierigen Darminfekt. Daraus resultierten eine Laktoseintoleranz und Fruktosemalaborption. Im Lauf der Jahre kam noch eine Weizenunverträglichkeit hinzu. Durch viele Eigenstudien, der ein oder anderen Hilfestellung und einer konsequenten Ernährungsumstellung kommt sie mit den Unverträglichkeiten inzwischen gut durch ihren Alltag und möchte anderen Betroffenen helfen.

Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dem Artikel?

Hinterlasse einen Kommentar

Lebensmittelunverträglichkeiten