Fruktosearme Brokkoli-Kartoffel-Cremesuppe


Diese leckere Brokkoli-Kartoffel-Cremesuppe eignet sich als leichte Mahlzeit für den Abend oder als Vorspeise. Garniert mit Petersilienöl und Mandelblättchen oder mit Scheiben von Räucherlachs und Creme fraiche wird sie zu einem besonderen Gaumenschmaus.

Menge2 PortionenZubereitung45 Minuten
 250 g Brokkoli
 350 g Kartoffeln, ungekocht
 1 Schalotte (nach Verträglichkeit)
 30 g Sahne
 1 Prise Muskatnuss
 1,50 Esslöffel Olivenöl
 0,75 l Gemüsebrühe (hier eine verträgliche Marke verwenden oder selbstgekochte)
1

Die Kartoffeln waschen und schälen. Danach noch einmal mit kaltem Wasser abwaschen, um einen Teil der Stärke auszuspülen. Brokkoli im köchelnden Wasserbad auftauen oder, wenn frisch, einfach abwaschen.

2

Kartoffeln kleinschneiden, Schalotte schälen und ebenfalls klein schneiden. Öl im Topf erhitzen, Kartoffel- und Schalottenstücke darin andünsten. Gemüsebrühe hinzufügen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.

3

Brokkoli währenddessen zerkleinern und anschließend dazugeben, ca. 3 Minuten weiterköcheln lassen.

4

Die Suppe vom Herd nehmen und fein pürieren. Danach wieder auf den Herd stellen und 3 bis 5 Minuten weiterköcheln lassen. Aufpassen, dass die Suppe nicht in den Topf brennt und immer wieder umrühren.

5

Mit Salz und Muskatnuss abschmecken, nach Belieben mit Sahne verfeinern. Hier ist natürlich auch die Verwendung laktosefreier oder pflanzlicher Sahne möglich.

Zutaten

 250 g Brokkoli
 350 g Kartoffeln, ungekocht
 1 Schalotte (nach Verträglichkeit)
 30 g Sahne
 1 Prise Muskatnuss
 1,50 Esslöffel Olivenöl
 0,75 l Gemüsebrühe (hier eine verträgliche Marke verwenden oder selbstgekochte)

Zubereitung

1

Die Kartoffeln waschen und schälen. Danach noch einmal mit kaltem Wasser abwaschen, um einen Teil der Stärke auszuspülen. Brokkoli im köchelnden Wasserbad auftauen oder, wenn frisch, einfach abwaschen.

2

Kartoffeln kleinschneiden, Schalotte schälen und ebenfalls klein schneiden. Öl im Topf erhitzen, Kartoffel- und Schalottenstücke darin andünsten. Gemüsebrühe hinzufügen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.

3

Brokkoli währenddessen zerkleinern und anschließend dazugeben, ca. 3 Minuten weiterköcheln lassen.

4

Die Suppe vom Herd nehmen und fein pürieren. Danach wieder auf den Herd stellen und 3 bis 5 Minuten weiterköcheln lassen. Aufpassen, dass die Suppe nicht in den Topf brennt und immer wieder umrühren.

5

Mit Salz und Muskatnuss abschmecken, nach Belieben mit Sahne verfeinern. Hier ist natürlich auch die Verwendung laktosefreier oder pflanzlicher Sahne möglich.

Fruktosearme Brokkoli-Kartoffel-Cremesuppe
Sind die Informationen in diesem Artikel hilfreich?
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Verena

Verena beschäftigt sich als Betroffene seit vielen Jahren mit Nahrungsmittelintoleranzen. Begonnen hat bei ihr alles mit einem langwierigen Darminfekt. Daraus resultierten eine Laktoseintoleranz und Fruktosemalaborption. Im Lauf der Jahre kam noch eine Weizenunverträglichkeit hinzu. Durch viele Eigenstudien, der ein oder anderen Hilfestellung und einer konsequenten Ernährungsumstellung kommt sie mit den Unverträglichkeiten inzwischen gut durch ihren Alltag und möchte anderen Betroffenen helfen.

Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dem Artikel?

Hinterlasse einen Kommentar

Lebensmittelunverträglichkeiten