Fruktosearmes Zitroneneis


Dieses cremige Zitroneneis kann ohne Eismaschine zubereitet werden. Zitrone ist in der Regel gut verträglich bei Fruktosemalabsorption. Das Rezept reicht für sechs Eiskugeln. Eine leckere Erfrischung an heißen Sommertagen!

Menge6 Portionen
 70 ml Zitronensaft
 10 g Zitronenschale (unbehandelt, bio)
 180 g Schlagsahne
 80 g Reissirup oder Reissüße oder Getreidezucker
 3 Esslöffel Wasser
1

Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Zitrone auspressen, 70 ml Saft abmessen. Je nach Größe der Zitrone musst Du eine zweite auspressen, um die Menge zu erhalten.

2

Zitronensaft mit Wasser und 70g Süße in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Danach fünf Minuten köcheln lassen. Es sollte eine homogene Masse entstehen, abkühlen lassen.

3

Schlagsahne in einem schmalen, hohen Gefäß steif schlagen. Festigt sich die Sahne, die restlichen 10g Süße dazugeben und weiterschlagen, bis sie steif ist.

4

Die Sahne mit der geriebenen Zitronenschale und dem abgekühlten Sirup vorsichtig vermengen.

5

Danach die fertige Masse entweder in Förmchen mit Stiel füllen oder in eine Schüssel. Danach drei bis fünf Stunden gefrieren lassen.

Zutaten

 70 ml Zitronensaft
 10 g Zitronenschale (unbehandelt, bio)
 180 g Schlagsahne
 80 g Reissirup oder Reissüße oder Getreidezucker
 3 Esslöffel Wasser

Zubereitung

1

Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Zitrone auspressen, 70 ml Saft abmessen. Je nach Größe der Zitrone musst Du eine zweite auspressen, um die Menge zu erhalten.

2

Zitronensaft mit Wasser und 70g Süße in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Danach fünf Minuten köcheln lassen. Es sollte eine homogene Masse entstehen, abkühlen lassen.

3

Schlagsahne in einem schmalen, hohen Gefäß steif schlagen. Festigt sich die Sahne, die restlichen 10g Süße dazugeben und weiterschlagen, bis sie steif ist.

4

Die Sahne mit der geriebenen Zitronenschale und dem abgekühlten Sirup vorsichtig vermengen.

5

Danach die fertige Masse entweder in Förmchen mit Stiel füllen oder in eine Schüssel. Danach drei bis fünf Stunden gefrieren lassen.

Fruktosearmes Zitroneneis
Sind die Informationen in diesem Artikel hilfreich?
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Verena

Verena beschäftigt sich als Betroffene seit vielen Jahren mit Nahrungsmittelintoleranzen. Begonnen hat bei ihr alles mit einem langwierigen Darminfekt. Daraus resultierten eine Laktoseintoleranz und Fruktosemalaborption. Im Lauf der Jahre kam noch eine Weizenunverträglichkeit hinzu. Durch viele Eigenstudien, der ein oder anderen Hilfestellung und einer konsequenten Ernährungsumstellung kommt sie mit den Unverträglichkeiten inzwischen gut durch ihren Alltag und möchte anderen Betroffenen helfen.

Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dem Artikel?

Hinterlasse einen Kommentar

Lebensmittelunverträglichkeiten