Anti-Entzündungs-Tee


Die Zutaten dieses Tees sind bekannt für ihre entzündungshemmende Wirkung.

Menge1 PortionZubereitung10 Minuten

Hinweis: Trotz der Angabe möglicherweise laktosehaltiger Produkte können diese Rezepte mit alternativen Produkten laktosefrei zubereitet werden.

 1 Teelöffel Kurkuma
 1 Teelöffel Zimt
 10 g Ingwer, frisch
 1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
 1 l Wasser, heiß
1

Ingwer schälen und fein reiben.

2

Geriebenen Ingwer, Kurkuma, Zimt und Pfeffer in eine Teekanne geben. Der Körper benötigt das Peppin im Pfeffer, um das Curcumin im Kurkuma verwerten zu können.

3

Mit heißem, gekochtem Wasser überbrühen und etwa fünf Minuten ziehen lassen. Den Tee über den Tag verteilt trinken.

Wer es schärfer mag, lässt die Zutaten einfach im Wasser. Wer empfindlicher auf Ingwer reagiert, gibt ihn in ein Tee-Ei, um ihn dann nach kurzer Zeit aus dem Tee zu holen. Bei einer Fruktoseunverträglichkeit kann zu viel Ingwer zu Beschwerden führen.

Zutaten

 1 Teelöffel Kurkuma
 1 Teelöffel Zimt
 10 g Ingwer, frisch
 1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
 1 l Wasser, heiß

Zubereitung

1

Ingwer schälen und fein reiben.

2

Geriebenen Ingwer, Kurkuma, Zimt und Pfeffer in eine Teekanne geben. Der Körper benötigt das Peppin im Pfeffer, um das Curcumin im Kurkuma verwerten zu können.

3

Mit heißem, gekochtem Wasser überbrühen und etwa fünf Minuten ziehen lassen. Den Tee über den Tag verteilt trinken.

Wer es schärfer mag, lässt die Zutaten einfach im Wasser. Wer empfindlicher auf Ingwer reagiert, gibt ihn in ein Tee-Ei, um ihn dann nach kurzer Zeit aus dem Tee zu holen. Bei einer Fruktoseunverträglichkeit kann zu viel Ingwer zu Beschwerden führen.

Anti-Entzündungs-Tee
Sind die Informationen in diesem Artikel hilfreich?
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Verena

Verena beschäftigt sich als Betroffene seit vielen Jahren mit Nahrungsmittelintoleranzen. Begonnen hat bei ihr alles mit einem langwierigen Darminfekt. Daraus resultierten eine Laktoseintoleranz und Fruktosemalaborption. Im Lauf der Jahre kam noch eine Weizenunverträglichkeit hinzu. Durch viele Eigenstudien, der ein oder anderen Hilfestellung und einer konsequenten Ernährungsumstellung kommt sie mit den Unverträglichkeiten inzwischen gut durch ihren Alltag und möchte anderen Betroffenen helfen.

Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dem Artikel?

Hinterlasse einen Kommentar

Lebensmittelunverträglichkeiten